2018. Immer gut informiert.

Wann startet welche Regatta, wo findet der nächst Seglerhock statt?

Was passiert am, um und auf dem Dümmer?

Viele Fragen und noch mehr Antworten finden Sie hier in der Rubrik "Aktuelles". 


Marissa!

Der Ferienpark nimmt Fahrt auf!

Hier findet Ihr demnächst alle Infos dazu.


Relaunch der SCLD Website

Die Jahre hinterlassen Spuren!

Unsere Website hat sich ein wenig verändert. Das Layout war veraltet und nicht mehr kompatibel

mit den technischen Änderungen des Hosters. Einige alte Beiträge wurden entfernt und die Navigation vereinfacht.

Ich hoffe das neue Layout gefällt Euch. Ein großer Dank an Volker Birke für das Titelbild.

Für weitere Ideen und Anregungen oder Hinweise auf übersehene Fehler bin ich immer dankbar.

 

Eine schöne Segelsaison wünscht Euch der SCLD Webmaster


SCLD goes Graffiti!

Ein neues touristisches Highlight an der Lohne!

Nachdem vor zwei Jahren das Pegelhäuschen des Hunte-Wasserverbands mit einem "Post-Slogan" verziert wurde, haben nun professionelle Graffiti-Künstler Hand angelegt und die Dümmerlandschaft auf das Häuschen gebracht.

Max Fuhrman und Marcel Ostendorf von der 49ers Crew haben an einem Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein ein kleines Kunstwerk geschaffen. Sehr zur Freude aller Mitglieder unseres Segelvereins und auch flanierender Gäste des Sees.

Schaut alle vorbei und macht Euch selbst ein Bild vom "See am See"!

 

Vielen Dank an alle Beteiligten!


Der neue Zaun!

Und hier ist er nun: Der "niegel nagel" neue Zaun!

Ein großes Dankeschön an die Firma Dorenkamp die den Zaun montiert hat und Karsten Dittmer für das ausgleichende Sandmaterial vor dem Zaun!

Das Eingangstor wird noch mit dem "alten Charme" des ehemaligen Tores angepasst.


Liegeplätze Saison 2018

Wir hätten da noch was frei . . .!

Inklusive netter Nachbarn, mitten im Grünen,

mit Blick auf Natur und unkompliziert.

Einfach nur Segeln und genießen. 

Klönen oder fröhnen. Jeder wie er will.

 

Infos unter www.scld.de oder

Genießer-Hotline 0541-8602596

 


Alte Zaunanlage

Winterzeit ist Bastelzeit!

Wenn man derzeit die Lohnebrücke quert könnte man meinen hier wäre rechts und

links vom Weg eine Bombe eingeschlagen. Dem ist natürlich nicht so.

Auf der rechten Seite wurde in dem kleinen Wäldchen "ein wenig" gerodet.

Und auf der anderen Seite im SCLD fehlt nun der Zaun und einiges an Busch- und Baumwerk. Der Zaun und das alte Tor wurden aus "Altersgründen" entfernt und wird nun durch eine neue Zaunanlage ersetzt. Die Arbeiten haben begonnen und werden bis spätestens zum Saisonbeginn abgeschlossen sein.

Ein letztes Mal . . .!
Ein letztes Mal . . .!

Aktuell 2017

SCLD Jugendsegeln

Sonne, Wind und motivierte junge Segler!

Nach vielen Anläufen mit mal zu wenig, dann zuviel Wind hat es nun geklappt.

Super Bedingungen am Jugendsegeltag im SCLD.

Das Trio Sören, Nicklas und Lars hatte unter der Leitung von Tobias Schumacher sichtlich Spaß beim Segeln. Bei vier Windstärken war es auf und im Wasser ein Vergnügen für alle Teilnehmer.

Vielen Dank an die Organisatoren und den Fotografen Jörg Steinkamp!


SCLD Ansegeln 2017

Nicht vergessen: Sonntag, 28. Mai um 11:00 Uhr

Ansegeln im SCLD haben mit dem Auswanderer.

Anschließend lecker Suppe vom Chefkoch Ive!!

Also: Kommen, mitmachen und Spaß haben!

 

Bis dahin!


SCLD Grünkohlessen 2017

Lecker. Lecker. Lecker. Grünkohl!

 

15 Kilometer die sich gelohnt haben. Mit ca. 30 Personen war das diesjährige Grünkohlessen in Wagenfeld wiedermal gut besucht. Nach kurzem Klönschnack vorneweg servierte uns das Landhaus Wiedemann das "grüne Wintergold".

 

Versehen mit reichlich Beilagen und deftiger Fleischplatte mundete der Grünkohl ausgezeichnet. Und als wäre das nicht schon genug rundete eine Eisbombe mit heißen Kirschen das rundum gelungen SCLD Grünkohlessen ab.

 

Vielen Dank an das Team vom Landhaus Wiedemann!

 


Aktuell 2016


Regattawochenende im SCLD

Das war ein turbulentes Regattawochenende!

Am Samstag startete der erste Lauf mit sagenhafter Teilnahme von zwölf Booten. Bei leichten 2-3 Bft. wurde ein Dreieck und eine Leberwurst ausgefahren. Gegen Ende des Laufes hatte Petrus ein Einsehen und bedachte uns noch mit einem schönen Regenschauer. 

Beim anschließendem Grillen wurden nochmals Taktik und Trimm ausgiebig diskutiert.

Das Brillantfeuerwerk krönte den Samstag Abend.

Am Sonntag morgen hatte der Wind schon etwas zugelegt. Bei ca. 4 Bft. wurde der Kurs erneut gesteckt. Während des ersten Laufes hatte der Wind weiter aufgefrischt, sodas wir mit ca. 5-6 Bft. diesen beendeten. Dann nahm das Drama seinen Lauf.

 

Frau über Bord!!

Bei der Einfahrt in den Hafen verlor unser erster Vorsitzender Uwe seine Vorschoterin Stefanie beim Wendemanöver. Zum Glück ist außer "Nass" nichts weiter passiert.

Anders bei der nachfolgenden spektakulären Aktion.

 

Alle über Bord und Schiff auf Seite!!

Bei der Einfahrt verkalkulierte Bernd sich und verlor die Kontrolle bei der Wende. Resultat:

Alle im Wasser und Boot im Hafen gekentert.

Auch hier wurden die beiden nur "Nass" und das Boot anschließend von vielen fleißigen Helfern wieder trockengelegt. Bis dato liegen uns keine Schadensmeldungen vor.

Während die letzten Würstchen vertilgt wurden, waren alle wieder wohlauf und durchgetrocknet.

Da sag einer noch Segeln ist kein Extremsport!

 

Die Ergebnisse folgen noch und hier gibt es die Bilder!


Hochwasser am Dümmer

Die Spuren des Klimawandels machen auch vor dem Dümmer nicht halt.

Die langen und heftigen Regenfälle der letzten Monate lassen den See anschwellen.

Gut einen halben Meter mehr Wasser als Normal schwemmen Stege und Plattformen weg.

Die heftigen Winde und Gewitter die fast regelmäßig kommen, geben dem Ganzen den Rest.

Im SCLD ist der Anleger vorne komplett außer Betrieb. Alle Bretter wurden abgedeckt und in Sicherheit gebracht.

Auch die Holzstegseite wurde bis zum Knick abgedeckt, da immer wieder Paletten Richtung Diepholz unterwegs sind.

 

Bitte überprüft auch Eure Boote und Festmacher. So manche Leine sind schon sehr stramm oder extrem lose durch den hohen Wasserstand!!

 

Hier der NDR Beitrag vom 06.07.2016



Ansegeln 2016

Bedeckter Himmel. Drei Beaufort. Zwölf gut gelaunte Ansegler.

Kölnschnack an Bord. Zweimal Rauf und Runter übern See.

Anschließend Suppe. Viel Gemüse und Wurst.

Lecker. Lecker. Lecker.

Ein Hoch auf unseren "Schnippelkoch" Ive Harjes!!

Ein Hoch auf die Helfer Stefanie und Tobias und Kapitän Uwe.

 

Bis dann. 


Pressemitteilung, OV Vechta, 11.05.2016


Presseinformation vom 10. Mai 2016

Zwei Gütemessbojen für Dümmer und Steinhuder Meer

Das Seenkompetenzzentrum des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) bringt in dieser Woche jeweils eine Gütemessboje auf dem Dümmer und dem Steinhuder Meer aus. „Den Anfang machen wir am Dienstag am Dümmer, im Laufe der Woche folgt das Steinhuder Meer", berichtet Marlon Bredemeier vom NLWKN in Sulingen. Die grünen Geräte haben ein Höhe von rund 80 Zentimeter und einen Durchmesser von 46 Zentimetern. Die eingebaute Messtechnik liefert dem NLWKN Informationen zu Parametern wie Temperatur, Sauerstoffgehalt, ph-Wert und Algendichte. „So können wir das Gütemonitoring weiter verbessern und erhalten wertvolle Hinweise zur aktuellen Situation sowie zur saisonalen Entwicklung der beiden Seen. Die zusätzlichen Daten werden künftige Prognosen und die Planung eventueller kurzfristiger Maßnahmen erleichtern", ergänzt Bredemeier.

 

Die Tonne liegt ca. 300 nordwestlich von unserer Tonne 0.

Die Ausbringung der Messbojen steht im Zusammenhang mit der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie aus dem Jahr 2000, die einen guten ökologischen und chemischen Zustand der Gewässer einfordert. Die Kosten für die Geräte belaufen sich auf 46.000 Euro. 

 

Der jetzige Zustand des Sees schwankt von den Werten her zwischen 2014 (Krautjahr) und 2015(kein Kraut und keine Algen). Wo die Reise dieses Jahr noch hingeht kann noch keiner sagen.


Das waren noch Zeiten!

Original Dümmer Verordnung und Nutzungsbedingung von 1960.

". . . bei Nichtbefolgung werden Zwanghaft bis zu 2 Wochen angedroht"

Da war die Welt noch in Ordnung :-)))

Hier klicken.




Menschen am Dümmer

Dreiteilige Serie über den Dümmer lief im Oktober.

Wer es verpasst hat findet die Sendungen in der NDR Mediathek im Internet. 


Folge 1

Folge 2

Folge 3


Was vom Tage blieb . . .

Hier mal ein schöner, Tschuldigung, tragischer Vergleich.

Jedenfalls was das Schilf angeht.

Früher (ca. 1975 - 1980 · Heino Nolte)
Früher (ca. 1975 - 1980 · Heino Nolte)
Heute (2010)
Heute (2010)